Text an der Wand – Literarische Zitate als Wandtattoo

Hier bekommen Sie Ihre Lieblingsliteratur zum Aufkleben. Schwarz auf Weiß. Wahlweise auch Bunt auf Weiß. Oder Weiß auf Bunt. Fest steht: Zitate zum Aufkleben sind toll. Und für Bücherratten eine super Dekoration.

Mit einem Wandtattoo-Zitat bringen Sie nicht nur angesagtes Design, sondern auch die nötige Portion „Tieferen Sinn“ an die Wand.

Texte für die Wand sind beliebt wie nie. Die Redaktion von Wandtattoo.net hat Ihnen deshalb besondere Wandtattoo-Zitate und ihre Erklärungen zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

Zitat von J.W. Goethe als Wandtattoo

Wandspruch Goethe Mensch

Wandzitat von Johann Wolfgang Goethe: Hier bin ich Mensch. Hier darf ich’s sein!

Hier bin ich Mensch. Hier darf ich’s sein.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Dieser Vers stammt nicht nur von einem der wichtigsten Dichter und Denker, sondern auch aus einem der bedeutendsten Werke der deutschen Literatur: Faust. Der Tragödie erster Teil.

Selbst heute wird an Theatern Goethes Drama quasi in der Endlosschleife gespielt. Auch in der Schule ist Faust Pflicht. Der aktuelle Zeitbezug ist sicherlich gegeben: Mit seinem Leben und seinen Errungenschaften unzufrieden, verwettet der alte Wissenschaftler Doktor Faust seine Seele. Er wettet mit Mephisto, dem Teufel, dass es diesem nicht gelänge, Faust zur nötigen Zufriedenheit zu verhelfen. Mephisto hat natürlich einige Tricks in der Hinterhand und so verläuft die Wette nicht wirklich reibungslos.

„Hier bin ich Mensch. Hier darf ich’s sein!“ entstammt einer Rede Fausts zu Beginn des Stücks, in der er den Wunsch nach eben jenem Gefühl der Geborgenheit und Zufriedenheit äußert, das im Zitat beschrieben wird.

Viele weitere von Goethes Phrasen und Wendungen haben es als darüber hinaus geflügelte Worte in den allgemeinen Sprachschatz geschafft – beispielsweise die bekannte Aufforderung „Sags ihm, er kann mich im A… lecken“ aus Götz von Berlichingen (die es im Sortiment von Wandtattoo.net allerdings noch nicht gibt).

Übrigens: Das „von“ in Goethes Namen bekam dieser erst mit Anfang 30, als er von Kaiser Joseph II in den Stand des Adels erhoben wurde. Davor hieß er einfach Johann Wolfgang Goethe.

Zitat von E.T.A. Hoffmann als Wandtattoo

Traum Wandtattoo Zitat von Hoffmann

Von phantastischer Literatur an die Wand: Zitat von E.T.A. Hoffmann

Wer wagt, durch das Reich der Träume zu schreiten, gelangt zur Wahrheit.

E.T.A. Hoffmann (1776-1822)

E.T.A. Hoffmann, dessen voller Name Ernst Theodor Amadeus lautete, war ein Künstler mit vielen Seiten –  leidenschaftlicher Musiker, Zeichner und Schriftsteller. Charakteristisch für Hoffmann sind seine phantastischen Erzählungen und Schauergeschichten, bei denen Realität und Einbildung nicht selten verschwimmen und den Leser bewusst im Ungewissen lassen.

Kein Wunder also, dass das Wandzitat aus der Erzählung Ritter Gluck stammt, die sich um eine merkwürdige Begegnung des Ich-Erzählers einem kürzlich Verstorbenen dreht, nämlich dem berühmten Komponisten Gluck. Ob es sich letztendlich tatsächlich um den Toten handelt, lässt die Geschichte offen.

Übrigens: E.T.A. Hoffmann hieß gar nicht Ernst Theodor Amadeus Hoffmann. Den dritten Namen Amadeus gab sich Hoffmann selbst – als Huldigung an Wolfgang Amadeus Mozart. In Wirklichkeit heiß er Ernst Theodor Wilhelm, also E.T.W. Hoffmann, so steht es auch auf seinem Grabstein.

Treffende Worte – Wandzitat von Mark Twain

Literatur an der Wand Wandtattoo Zitat

Mark Twain gewohnt ironisch – Gott schuf den Menschen… als Spruch an der Wand

Gott erschuf den Menschen, weil er vom Affen enttäuscht wer. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.

Mark Twain (1835-1910)

Für seine spitze Zunge, die treffenden Beobachtungen und seine direkte Art bekannt war Mark Twain. So verarbeitete der Amerikaner, der eigentlich auf den Namen Samuel Langhorne Clemens hörte, seine Bemühungen, die deutsche Sprache zu lernen in einem Aufsatz. Der treffende Titel des Werks: „Die schreckliche deutsche Sprache“. Twains berühmteste Werke sind jedoch Die Abenteuer des Tom Sawyer und Huckleberry Finn.

Das Originalzitat, das als Grundlage für das Wandtattoo „Gott erschuf den Menschen,
weil er vom Affen enttäuscht war“ dient, lautet im Englischen “The only reason why God created man is because he was disappointed with the monkey” und stammt aus Twains autobiographischen Aufzeichnungen aus dem Jahr 1906. Der Grundton entspricht dem ironischen und angenehm bissigen Stil des Autors.

Übrigens: Mark Twain war nicht nur Schriftsteller, sondern auch Erfinder. Im Jahr 1873 meldete er beispielsweise ein Patent für ein Album mit selbstklebenden Seiten an.

Oscar Wildes Weisheiten als Wandtattoo

Wandtattoo Zitat Das Leben ist viel zu wichtig...

Zu jedem Thema einen Spruch parat – Oscar Wilde über das Leben

Das Leben ist viel zu wichtig, um es ernst zu nehmen.

Oscar Wilde (1845-1900)

Dandy, Lebemann und Gesellschaftskritiker, das war Oscar Wilde. Als Inbegriff des leicht hochnäsigen Dandys standen für den Iren sein Auftreten, sein Äußeres, seine Klugheit und Originalität im Vordergrund. Diesen Lebensstil kultivierte er durch seine geistreichen Bonmots und seine abwechslungsreiche Literatur. Oscar Wildes bekanntestes Werk ist neben seinen Kunstmärchen der Roman Das Bildnis des Dorian Grey.

Das Wandtattoo-Zitat „Das Leben ist viel zu wichtig, um es ernst zu nehmen.“ stammt aus der Verwechslungs-Komödie Lady Windermeres Fächer. Im Original sagt dort Lord Darlington: „Life is far too important a thing ever to talk seriously about.” Und wo er Recht hat, hat er Recht.

Übrigens: Wer Oscar Wildes Grab auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris besuchte, konnte sich bis vor Kurzem einer leidenschaftlichen Tradition anschließen. Der Grabstein war übersät mit roten Lippenstift-Abdrücken von Verehrerinnen und Verehrern. Nach seiner Renovierung darf der Stein aus Gründen des Denkmalschutz nicht mehr geküsst werden.

Wie im Märchen – Wandzitat von Hans Christian Andersen

Wandtattoo Zitat Märchen

Zitat aus der Erzählung Der Schmetterling von Hans Christian Andersen als Wandtattoo

„Leben ist nicht genug“, sagte der Schmetterling. „Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben.“

Hans Christian Andersen (1805-1875)

Das Zitat stammt aus Andersens Märchen  Der Schmetterling. Als bekanntester Dichter Dänemarks ist Hans Christian Andersen besonders für seine Kunstmärchen berühmt, die unzählige Kinder und Erwachsene kennen. Zu seinen berühmtesten Werken gehören Des Kaisers neue Kleider, Die Prinzessin auf der Erbse, Die Nachtigall, Das hässliche Entlein, Die Schneekönigin und nicht zu vergessen Die kleine Meerjungfrau, die beispielsweise als Vorlage für Disneys Erfolgsfilm Arielle diente.

Die Erzählung Der Schmetterling, die die Quelle des Wandtattoo-Zitats ist, ist eher kurz und handelt von einem wählerischen Schmetterling auf Brautschau.

Übrigens: Bevor Hans Christian Andersen Schriftsteller wurde, versuchte er sich, allerdings mehr oder weniger erfolglos, erst als Schauspieler und dann als Sänger.

Literatur an der Wand – Faszinierender Effekt

Wandtattoo-Zitate können mit ein wenig Fingerspitzengefühl quasi an jede Wand oder sonstige glatte Oberfläche geklebt werden. Wer einmal versucht hat, einen Text von Hand an die Wand zu malen, wird um die Schwierigkeiten wissen – Buchstabe für Buchstabe muss mit einem Pinsel oder einer Schablone aufgemalt werden, eine falsche Bewegung und das Kunstwerk ist im Eimer.

Wie gedruckt sehen hingegen die Zitate zum Aufkleben aus. Die Anordnung der einzelnen Worte bleibt jedem dabei selbst überlassen. Die Wandtattoo-Zitate können vor dem Aufkleben einfach mit einer Schere auseinandergeschnitten und beliebig angeordnet werden.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß mit der Literatur zum Aufkleben!

Lesen Sie auch diese Beiträge von Wandtattoo.net: